ZURÜCK ZUR STARTSEITE
PENNY GRAPHIC 27" CRUISER-KOMPLETT
(Art.-Nr. 252226) notsocamo
WEITERE FARBEN
GRÖSSE
PREIS
€ 129,99
(inkl. gesetzlicher MwSt.)
Dieser Artikel ist versandkostenfrei
Das Board kommt bereits fertig montiert bei dir an.
  • Produktbeschreibung
    Das Penny Graphic 27" zeichnet sich aus durch gewagte Motive, die bei manch einem an der Geschmacksgrenze kitzeln mögen.
    Ansonsten bleibt es der bewährte Nickel-Cruiser im Retrolook. Etwas größer, als der Original-Cruiser bietet das Nickel mehr Komfort und ein sichereres Fahrgefühl. Schön bunte 4" Trucks und 59mm Rollen in 78a sorgen für ein rundes Gesamtbild.
    Wer es mag gönnt sich gleich das passende Hawaiihemd dazu. Ab geht die Post auf dem Penny Graphic 27"!

    Maße: 7.5" x 27"

    Konstruktion: 7-Ply Maple | Terrain: Cruising, Slalom
  • Weitere Infos
    Artikelnummer: 252226
    Herstellerangaben: PNYCOMP27354 | Not So Camo
  • Über die Marke Penny

    Penny Boards – Die kultigen Mini-Skateboards findest du im Titus Onlineshop

    Zurück zu den Wurzeln, so lässt sich das Phänomen Penny Board wohl am besten beschreiben. Denn die kleinen Cruiser Skateboards haben viel von den ersten Skateboards aus den 60er Jahren. Und die ersten Plastik-Cruiser gab es ebenfalls schon in den frühen 1970ern. Die Brand Penny welche von Ben Mackay in 2010 gegründet wurde hat also viele Einflüsse aus den Anfangszeiten des Skateboardings mitgenommen und es sich zur Aufgabe gemacht, ein richtiges Spaß-Produkt auf den Markt zu werfen. Dass Mackay mit seiner Company hier ganze Arbeit geleistet hat, lest ihr in den nächsten Absätzen!

    Was macht ein Penny Board aus?

    Ein Penny-Board unterscheidet sich grundlegend von den klassischen Skateboards und auch den normalen Cruisern. Zum einen sind die Decks der Cruiser und auch Longboards von Penny aus hoch qualitativem Kunststoff und nicht wie gewohnt aus Holz. Somit haben die Penny Boards natürlich viel weniger Pop als ein klassisches Skateboard, aber zum Rumcruisen an der Strand-Promenade ist das natürlich unerheblich! Dafür sind die Boards nämlich gebaut, für die Fahrt zum Bäcker oder als sommerliche Alternative zum Fahrrad. Denn sie sind besonders wendig, einfach zu verstauen und leicht.

    Die verschiedenen Arten von Penny Boards

    Penny Boards bestehen immer aus den gleichen, bewährten Komponenten. Trotzdem gibt es einige Variationsmöglichkeiten. Zum einen die Länge. Penny Cruiser bekommt ihr beispielsweise in zwei Längen, in 22 Inch (Etwa 56cm) und in 27 Inch (Etwa 68,5cm). Ein längeres Board bietet dir einfach etwas mehr Stabilität als ein kürzeres, allerdings auch weniger Wendigkeit. Als Anfänger solltest du also eher auf eine längere Variante zurückgreifen.

    Außerdem sind die Penny Mini Cruiser in zwei Breiten zu bekommen, in 6 Inch und in 7.5 Inch. Auch hier gilt: Die breiteren Penny Boards sind leichter zu fahren und stabiler. Auch wenn du größere Füße hast, solltest du dich für die breitere Variante entscheiden.

    Eine Variation ist auch bei den Farben möglich. Generell sind Penny Boards sehr farbenfroh und ein ordentlicher Eyecatcher. Die verschiedenen Farbvarianten sind am Namen abzulesen, so sind die als Classic bezeichneten Boards vollfarbig, die Fader Boards haben einen Farbverlauf im Deck, Pastels bezeichnet die Serie in schicken Pastellfarben und Graphic ist natürlich die Bezeichnung für Decks mit einer Grafik, die oftmals besonders bunt und stylisch daher kommt.

    Der charakteristische Aufbau des Penny Boards

    Wenn du dich also für einen neuen Minicruiser oder ein Longboard aus dem Hause Penny entschieden hast, bekommst du ein ganz spezielles Skateboard unter die Füße. Die Boards sind vormontiert und bestehen aus perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten. Das Deck besteht aus einem speziellen Plastik, welches Stabilität und Flexibilität vereint und so optimal für ein Skateboard-Deck geeignet ist. Ein Griptape wird nicht benötigt, die Oberfläche des Decks ist mit einer speziellen Waffelstruktur versehen, die dir ordentlich Grip auf dem Penny Board gibt.

    Penny Board Achsen und Rollen sind besonders aufeinander eingestellt. Die Achsen oder Trucks sind aus Aluminium, dementsprechend leicht und speziell für die schmalen Penny Boards gebaut. Die Penny Board Rollen haben eine Rollen-Härte von 83A und sind mit einem Plastik-Core ausgestattet. Somit sind sie weich und perfekt für das Cruising geeignet. Außerdem verzeihen dir die Wheels auch kleine Unebenheiten auf dem Boden und sind so auch für eher roughen Asphalt geeignet. Die Rollen der Cruiser haben einen Durchmesser von 59mm, die der Longboards 69mm. Der große Durchmesser der Rollen ist auch für schnelles Fahren geeignet.

    Wie fahre ich mit einem Penny Board?

    Das Fahren mit einem Penny Board ist aufgrund der kleineren Board-Oberfläche etwas kniffliger als mit konventionellen Skateboards und Longboards. Aber mit etwas Übung hast du den Dreh schnell raus und kannst über die Straßen gleiten. Wenn du als Anfänger noch überhaupt keinen Plan hast, kannst du dich in unserem Skateboard-Guide über das Pushen informieren. Und dann heißt es Üben, Üben, Üben. Denn Übung macht bekanntlich den Meister! Infos zum Pushen findest du ebenfalls im Longboard-Guide. Also genügend Stoff um dich reinzulesen.
Kontaktieren: 0171 - 1978 055
Empfehlen